Anti-Aging für Frauen Beratung in München

Anti-Aging Sprechstunde

Was versteht man unter Anti – Aging?

Seit Jahrhunderten wünschen sich nicht wenige Menschen einen Jungbrunnen. Bereits 1546 malte Lucas Granach ein Bild, auf dem ältere Frauen zu sehen sind, die in ein Bad steigen, verjüngt herauskommen und sich schließlich bei Musik, Tanz und gutem Essen vergnügen. Das Bild hängt in der Berliner Gemäldegalerie.

Anti – Aging bedeutet jedoch nicht, dass eine Verjüngung erreicht wird, sondern vielmehr, dass durch medizinische Maßnahmen Alterungsprozesse hinausgezögert werden und somit im Alter die Lebensqualität auf einem höheren Niveau erhalten bleibt. Durch genetische- sowie Blutuntersuchungen, die ein erhöhtes Risiko für Krankheiten diagnostizieren, den Hormonstatus erfassen, Mangelerscheinungen aufdecken oder den Nachweis von Giftstoffen ermöglichen können, lassen sich vorbeugend im Körper Alterungsprozesse verlangsamen, Organ schädigende Abläufe aufdecken und somit frühzeitig einer Therapie zugeführt werden.

Anti – Aging heißt also nicht, dass der Körper verjüngt wird sondern vielmehr, dass Alterungserscheinungen entgegengesteuert wird.

Das Angebot an Nahrungsergänzungsmittel auf dem Markt ist vielfältig. Im vergangenen Jahr erreichte der Umsatz eine Höhe von 1,35 Milliarden Euro. Die Industrie spricht von einem regelrechten Boom. Dabei muss betont werden, dass nicht wenige Nahrungsergänzungspräparate nur geschluckt werden, da die Werbung sehr vielversprechend klingt, letztlich aber gar kein Mangel vorliegt. Zum Beispiel nehmen 30 Prozent der Bevölkerung regelmäßig Vitamin C Präparate ein. Eine Überdosierung kann jedoch zu Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit oder Ermüdungserscheinungen führen. Ein zu hoher Wert an Vitamin D im Körper erhöht die Gefahr für Nierensteine und ein zu viel an Vitamin E kann laut erster Studien zu einem erhöhten Risiko für Prostatakrebs führen.

Ein wichtiges medizinisches Fazit ist also, dass Nahrungsergänzungsmittel den Körper unterstützen und auch Alterungserscheinungen verlangsamen können – ABER NUR bei wirklichem Mangel und richtigem Einsatz. Ferner besitzt jeder Körper aufgrund seiner Genetik unterschiedliche Krankheitsrisiken, denen bei Kenntnis dieser Störungen entgegengewirkt werden kann.

ANTI – AGING FÜHRT NICHT ZUR VERJÜNGUNG SONDERN RICHTIG ANGEWANDT ZUR VERLANGSAMUNG VON ALTERUNGSPROZESSEN

Frau Dr. Susanne Oestreicher führt im Gynäkologikum 24 als zertifizierte Anti – Aging Ärztin und Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Anti – Aging Medizin e.V. eine Anti – Aging Sprechstunde durch, Diese beinhaltet wahlweise folgende Untersuchungen. Eine Übernahme der Kosten durch die gesetzlichen Krankenkassen erfolgt in der Präventionsmedizin nicht.

Blut – Untersuchung;

um durch Bestimmung des Mikronährstoffwechsels zu erkennen, welche Nahrungsergänzungsstoffe wirklich nötig sind ( individuelle Analyse der Mangelsituation )

Genetische-Untersuchung;

„welche genetischen Krankheitsrisiken habe ich?“

Hormon – und Transmitteruntersuchung;

„was benötigt mein Körper an Hormonen und Botenstoffen?“

Sie können ab sofort telefonisch Termine in unserer Anti-Aging-Sprechstunde vereinbaren.

  • Alle Leistungen der Anti-Aging-Medizin sind Selbstzahlerleistungen
  • Rufen Sie uns an
Anti-Aging Sprechstunde-München-Gynäkologikum 24